Warm durch die Nacht - was ist das?

Gelsenkirchen packt an!-Warm durch die Nacht ist eine Bürgerinitiative, die im Dezember 2014 in Gelsenkirchen entstanden ist. Im März 2016 ist die Eintragung als Verein erfolgt. Die Idee ist, Obdachlose und Bedürftige abends mit heißer Suppe, Kaffee und Tee zu versorgen, um "warm durch die Nacht" zu kommen.

Dazu gehören aber vor allem auch Begegnungen und GEspräche "auf Augenhöhe".

Was machen wir überhaupt ?

Wir packen abends unseren Bollerwagen und ziehen bestückt mit Suppenterrinen, Kaffee und Tee, Obst und ein paar Süßigkeiten und viel guter Laune los, um Bedürftige und Obdachlose in der Gelsenkirchener Innenstadt mit Essen zu versorgen, uns Sorgen und Nöte anzuhören, unsere "Freunde von der Strasse" mal mit "warmen Worten" aufzubauen, mal die richtigen Anlaufstellen zu benennen, manchmal auch einfach nur zuzuhören ohne etwas zu bewerten, in Frage zu stellen oder gar zu schimpfen.

Gibt es noch mehr als was in den Bauch?

Im Rahmen unserer Möglichkeiten versuchen wir auch, warme Kleidung, Schuhe, Schlafsäcke und auch Hygieneartikel bei Bedarf zur Verfügung zu stellen. Bei Bedürftigen, die eine Wohnung haben, konnten wir auch schon das ein oder andere Möblestück in gute Hände vermitteln.

Gibt es etwas nicht am Bollerwagen?

Am Bollerwagen werden niemals Alkohol oder Drogen ausgegeben oder Zigaretten verteilt. Den Verzehr mitgebrachter Getränke können wir nicht untersagen. Aber ein Bier wird oft nebensächlich, wenn es heißen Kaffee und ein nettes Gespräch gibt.

WARUM machen wir das?

Einfach, weil es viel zu viele Menschen gibt, die sich aus verschiedensten Gründen eine warme Mahlzeit oder gar ein Obdach nicht leisten können. Und vor allem machen wir das, weil viel zu oft einfach ein offenes Ohr fehlt. Wir wollen an dieser Stelle das "offene Ohr" sein, das zuhört, tröstet und hilft.

Wir alle haben doch im Leben gelernt: Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Wer sind wir überhaupt?

Wir, also die "Aktiven" am Bollerwagen, sind ganz normale Menschen mit einem ganz normalen Leben, Arbeit und Familie. Viele von uns sind genau wie "DU" - wir möchten gerne etwas tun, haben auch manchmal ein komisches Gefühl dabei, Geld in einen Becher zu werfen und haben bei Warm durch die Nacht eine Möglichkeit gefunden, direkt und unmittelbar vor Ort zu helfen und auch zu sehen, was wir damit erreichen.

Wie organisieren wir uns?

Seit dem Start im Dezember 2014 sind wir über eine Facebook-Gemeinschaft organisiert. Wir tätigen dort unsere Spendenaufrufe, die von vielen großartigen und großherzigen Unterstützern und Spontanhelfern immer Gehör finden.

Auch die Pläne, wann der Bollerwagen auf Tour geht, veröffentlichen wir dort. Und immer wieder finden sich Menschen, die uns besuchen und aktiv unterstützen.

Wie finanzieren wir uns?

Hauptsächlich unverändert durch Sachspenden. Wir sind ein Verein, der Warm durch die Nacht noch immer als Bürgerinitiative ehren-amtlich betreibt. Durch die Vereinsgründung können wir auch Geldspenden entgegennehmen und Spendenbescheinigungen ausstellen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelsenkirchen packt an - Warm durch die Nacht